gebraucht.de Kaufe und verkaufe Anzeigen
close
Verkaufen
Neuheiten
Stöbern
  • Elektronik Elektronik
  • Fashion Fashion
  • Kind & Baby Kind & Baby
  • Musik, Filme & Bücher Musik, Filme & Bücher
  • Sport & Hobby Sport & Hobby
  • Kunst & Antikes Kunst & Antikes
  • Haus & Garten Haus & Garten
  • Autos & KFZ Autos & KFZ
menu
Verkaufen
Shop
Shop
10€ Rabatt für Neukunden mit Code: Neu18 Neu hier? 10€ Rabatt für deinen ersten Einkauf mit Code: NEU18.
Gutscheinbedingungen: 10€ Rabatt ab 20€ Mindestbestellwert, nur einmal pro Person & Haushalt einlösbar. Keine Barauszahlung, nur gültig auf gebraucht.de und in der App. Bis zum 30. September 2018.
Handtaschen
  • Sortieren nach
  • Filter
Zurück Zurücksetzen
  • Zustand
  • Preis
  • Marke
  • Größe
  • Material
  • Farbe
  • Geschlecht
  • Anbieter
  • Umkreis
  • Versand & Abholung
129 Produkte
Save search Speichern Suche speichern
Sortieren nach: Für dich
Zurück
129 Produkte

Secondhand-Handtaschen kaufen und verkaufen

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Tipps für Käufer
    1. Die beliebtesten Taschen-Modelle und Materialien
    2. So erkennst du Fälschungen
  2. Tipps für Verkäufer
    1. Secondhand-Handtaschen auf gebraucht.de verkaufen
    2. Die perfekte Präsentation deiner gebrauchten Handtasche

 

Secondhand-Handtaschen online kaufen – superschön und erschwinglich

Die modebewusste Frau stimmt Accessoires und Schuhe immer mit dem jeweiligen Outfit ab, das sie gerade trägt. Und natürlich wählt sie auch stets die Handtasche passend dazu aus. Das ist zwar schön und stylisch gedacht, kann aber auf die Dauer mächtig ins Geld gehen. Wie gut, dass es hierfür den Online-Marktplatz gebraucht.de gibt. Bei uns findest du zahlreiche Secondhand-Handtaschen zu einem erschwinglichen Preis.

 

Wovon Frauen träumen: beliebte Handtaschen-Marken

Egal ob Henkeltasche, Clutch, Schultertasche oder Umhängetasche – Erstaunlicherweise stehen auf den vordersten Rängen der beliebten Handtaschen-Modelle nach wie vor Klassiker von Chanel, Louis Vuitton oder die „Birkin“ von Hermès. Frauen träumen also nicht immer vom neusten Handtaschen-Modell. Sie wissen auch das Altbewährte zu schätzen. Was liegt da näher, als auf einem Online-Marktplatz wie gebraucht.de nach Secondhand-Handtaschen von eben diesen Marken Ausschau zu halten und dabei auch noch bares Geld zu sparen.

 

Gute Stöffchen

Damenhandtaschen sind aus den verschiedensten Materialien hergestellt. Zunächst könnte man meinen, das geschieht nur wegen dem Style. Das mag schon sein. Aber jedes Material bietet dir auch weitere Vor- und Nachteile. Daher hier ein kurzer Überblick, welches Material deiner neuen Secondhand-Handtasche sich für welche Gelegenheit ganz besonders empfiehlt:

 

Material Secondhand-Handtaschen Vorteile
Glattleder Taschen zeigen sich in der Regel als sehr robust und langlebig. Gut gepflegt perlt Schmutz und Nässe am Obermaterial ab. So halten sie auch dem ein oder anderen Regenschauer ohne weiteres Stand.
Wildleder Wildledertaschen neigen mit der Zeit dazu eine gewisse Patina anzusetzen. Sei es in Folge von abgegriffenen Stellen oder unterschiedlichen Materialverfärbungen. Das macht den besonderen Charme dieser Taschen aus. Nass werden sollten Wildledertaschen aber besser nicht. Das könnten sie dir übel nehmen.
Stofftaschen Secondhand-Taschen aus Stoff (häufig Baumwolle) sind eher im lässigeren Rucksack- oder Umhängetaschen-Bereich anzufinden. Mit einer entsprechenden wasserabweisenden Beschichtung oder einem Innenfutter (beispielsweise aus robustem Polyester) bleibt der Tascheninhalt auch bei Regenwetter trocken.
Taschen aus Kunstleder oder Lederimitat Sie sind nicht ganz so empfindlich gegen Nässe und Schmutz, sie können auch mal abgewaschen werden und nehmen es dir nicht krumm, wenn Sie mal einem Regenguss ausgesetzt sind. Noch besser ist es, wenn diese Modelle zusätzlich mit Lack überzogen sind. Schlechtes Wetter oder ein paar Spritzer eines umgefallenen Getränks, können einer Tasche mit Lacküberzug nichts anhaben.

 

Secondhand-Handtaschen online kaufen: Darauf solltest du achten

Neben der Auswahl des richtigen Materials für dich und deine Bedürfnisse gibt es beim Kauf von Secondhand-Handtaschen noch ein paar weitere Dinge zu beachten. Welche das sind, verraten wir dir hier:

 

Fake or not? Fälschungen erkennen

Wie im Fashion-Bereich nahezu überall tummeln sich neben sehr gut erhaltenen Secondhand-Handtaschen leider auch zahlreiche Fälschungen auf dem Handtaschen-Markt. Daher solltest du genau hinsehen, wenn du Secondhand-Handtaschen online kaufen möchtest, damit du kein Duplikat erwischst. Er gibt ganz bestimmte Merkmale, anhand der du die Fälschung vom Original unterscheiden kannst. Welche das sind und wie du Handtaschen-Fakes von den echten Designer-Modellen unterscheiden kannst, erfährst du hier. Halte dich ganz einfach an die Punkte aus der folgenden Checkliste, dann wirst du garantiert keine böse Überraschung erleben.

 

Checkliste Secondhand-Handtaschen online kaufen – so erkennst du Fälschungen:

      • Das Label besteht niemals aus Kunststoff. Original-Labels sind in der Regel aus hochwertigem Leder oder Metall.
      • Die meisten Designer-Handtaschen werden in hochwertigen Stoffsäckchen verkauft. Fehlt das Säckchen bei der angebotenen Secondhand-Handtasche, raten wir, lieber misstrauisch zu sein.
      • Schau dir das Originallogo des Herstellers genau an. Die Logos auf Taschenfälschungen sind manchmal schräg oder an der falschen Stelle angebracht.
      • Achte auf die Seriennummer der Secondhand-Handtasche. Jeder Damenhandtasche aus des Luxussegment hat eine solche Nummer. Die sollte beim Secondhand-Handtaschen Verkauf auf den Produktbildern mit abgebildet sein. Fehlt sie, dann besser Finger weg vom Online-Kauf.
      • Wie ist die Tasche verarbeitet? Sind die Nähte sauber vernäht? Haben sie die selbe Farbe wie das Original? Wie genau ist die Tasche verarbeitet? All das findest du nur heraus, wenn der Verkäufer entsprechende Produktfotos abbildet. Tut er das nicht, sei vorsichtig oder frag zumindest nach.
      • Auch das Innenfutter ist ein unverkennbares Kennzeichen im Segment der Luxus-Secondhand-Handtaschen. Jedes Designermodell hat ein eigenes Innenfutter. Auch davon sollte ein Produktfoto vorhanden sein. Fehlt die Abbildung des Innenfutters. Frag den Verkäufer danach.
      • Nicht zu vergessen, das Echtheitszertifikat. In der Regel besitzt jede hochwertige Handtasche des Luxuslabels ein solches Zertifikat, das ein gewissenhafter Verkäufer natürlich aufgehoben hat.

 

Echt oder falsch: ist es wirklich Leder?

Echtes von falschem Leder zu unterscheiden ist gar nicht so einfach, wenn du Secondhand-Handtaschen online kaufen möchtest. Hältst du die Tasche dann mal in der Hand, kannst du echtes Leder ganz leicht erschnüffeln. Beim Online-Kauf geht das leider nicht. Deshalb ist es auch so wichtig, dass der Verkäufer auf Online-Marktplätzen sehr gute Produktfotos abbildet, denn darauf kannst du einig Details erkennen:

      • Angefangen bei den Gebrauchsspuren. Wasser und Fett hinterlässt Flecken oder Griffstellen auf echtem Leder. Kunstleder ist diesbezüglich eher unempfindlich.
      • Bei Schuhen ist der Hersteller gesetzlich dazu verpflichtet, die Materialen mit einem entsprechenden Label zu kennzeichnen. Das kann der Verkäufer dann ganz einfach fotografieren und schon ist der Beweis geliefert. Bei Secondhand-Handtaschen ist das nicht vorgeschrieben. Also ist die Beweisführung hier etwas komplizierter. Dennoch ist normalerweise ein Etikett in der Tasche eingenäht und das sollte der Verkäufer am besten fotografieren. Dann hast du den Beweis.
      • Falls die Tasche aus Leder kein Inlett aus Textil besitzt, dann hilft auch ein Blick auf die Lederrückseite. Echtes Leder ist innen rau. Kunstleder hat eher eine feinfasrige textile Rückseite. 

 

Secondhand-Handtaschen online verkaufen – für beide Seiten ein Gewinn

Auf gängigen großen Online-Verkaufs-Portalen ist die Gefahr mittlerweile sehr groß, dass deine echte Secondhand-Tasche im weiten Feld der Fälschungen untergeht. Das ist leider so. Deshalb geben wir dem Käufer hier auf gebraucht.de auch unsere Checkliste „Fakes erkennen“ zur Hand. So kann er sichergehen, dass er keine Fälschung erwischt. Und du als Verkäufer profitierst ebenfalls davon, denn wir haben auch für dich ein paar wichtige Tipps, wie du deine echte Umhängetasche, Clutch oder Henkeltasche so präsentierst, dass der Käufer dir deren Echtheit auch glaubt und der Handtaschen-Verkauf für dich zum Erfolg wird. dann kannst du mit deiner gebrauchten Handtasche eine Käuferin glücklich machen und dir spült es Bares zudem in die Kasse – Eine echte Win-Win-Situation.

 

Secondhand-Handtaschen perfekt präsentieren

Im weiten Feld der Secondhand-Handtaschen sind leider zahlreiche Fälschungen zu finden. Deshalb ist es für dich als Verkäufer ganz besonders wichtig, die Tasche (Taschen & Rucksäcke) sehr gut zu präsentieren. Vor allem dann, wenn du eine gebrauchte Designer-Handtasche verkaufen möchtest. In diesem Fall solltest du den potentiellen Käufer davon überzeugen können, dass es sich bei deiner Umhängetasche, Clutch oder schicken Henkeltasche wirklich um ein Original handelt, denn schließlich ist der Verkaufspreis für so eine Secondhand-Designertasche auch höher als bei einem Modell von der Stange. Achte deshalb bei der Präsentation deiner Secondhand-Tasche auf Folgendes:

      • Beschreibe die Tasche detailliert und ehrlich. Weise auch auf Gebrauchsspuren hin.
      • Die Fotos sollten hochwertig sein, nicht schnell, schnell fotografieren.
      • Zeige die Tasche von allen Seiten – auch von innen. Vor allem der Futterstoff ist ein besonderes Kennzeichen einer Designer-Tasche.
      • Fotografiere das Logo und das Taschenetikett. Auch das sind wichtige Kennzeichen, um die Echtheit deiner Tasche zu beweisen.
      • Hast du für deine Luxushandtasche ein Echtheitszertifikat. Super. Fotografiere es.
      • Gibt es eine Seriennummer für die Tasche. Wunderbar. Auch fotografieren.
      • Fotografiere Verarbeitungs-Details wie Nähte und die Anbringung der Taschengriffe.
      • Mach die Fotos am besten bei Tageslicht – möglichst ohne Blitz und vermeide direkte Sonneneinstrahlung.
      • Achte auf einen ruhigen Hintergrund. Keine Muster-Tapete. Wähle am besten einen Hintergrund in einer Farbe, die deine Tasche gut zur Geltung bringt.

 

Hygiene und Sauberkeit – bei Secondhand-Handtaschen das A und O

Wer seine Handtasche liebt, nimmt sie überallhin mit. Zudem packen Frauen ja bekanntlich auch ihr ganzes Leben in diese eine Tasche hinein. Wenn du die Secondhand-Handtasche nun aber online verkaufen möchtest, dann muss das natürlich alles wieder raus. Außerdem sollte deine Lieblingstasche auch eine ordentliche Grundreinigung erhalten, bevor sie an die nächste glückliche Besitzerin weitergeht.

      • Wische dafür als erstes deine Secondhand-Handtasche mit warmem Seifenwasser ab. Mische dafür etwas Seife in lauwarmes Wasser. Achtung. Leder ist wasserscheu. Das weiche Tuch deshalb nur anfeuchten und die Tasche damit immer schön der Maserung entlang abwischen.
      • Für hartnäckigen Flecken verwendest du am besten einen speziellen Fleckenentfernen, je nach Taschenmaterial. Lies aber bitte die Gebrauchsanweisung gründlich durch, bevor du damit deine Handtasche Teste erstmal punktuell, ob du mit dem Fleckentfernen wirklich nur den Fleck entfernst oder eventuell sogar noch größeren Schaden anrichtest.
      • Für die Innenreinigung der Secondhand-Handtasche stülpst du am besten erst mal das Innenfutter nach außen. Dann kräftig schütteln, damit alle Krümel herausfallen können. Check bitte, ob auch wirklich alle Ecken und Ritzen von Krümeln befreit sind. Das Innenfutter kannst du dann wie die Außenseite auch mit Seifenlauge feucht auswischen. Häng die Tasche dann zur Trocknung – immer noch nach links gedreht – auf.
      • Sollte das Innenleben deiner Tasche nicht mehr ganz so frisch riechen, dann packe ein offenes Döschen Backpulver in die Tasche und lass es 24 Stunden drin. Backpulver absorbiert Duftsporen – perfekt also um unangenehmen Gerüchen den Gar aus zu machen.

 

Secondhand-Handtaschen: Was dürfen Sie noch kosten

Bei Secondhand-Handtaschen ist zwischen hochpreisigen Designertaschen von Luxuslabels und „normalen“ Handtaschen zu unterscheiden. Eine Designertasche ist bisweilen eine echte Geldanlage. Handelt es sich dabei auch noch um eine limitierte Edition oder sogar um ein vergriffenes Modell, dann kann der Preis dafür schon mal drei- bis vierstellig sein. Für gängige Handtaschen, die du gebraucht verkaufen möchtest, fällt der Preis deutlich geringer aus. Kalkuliere hier in etwa mit 30 bis 40 Prozent des Neupreises. Das ist für beide Seiten fair.

close
Newsletter