gebraucht.de Kaufe und verkaufe Anzeigen
Discount icon 10€ Rabatt für Neukunden mit Code: Neu18 Neu hier? 10€ Rabatt für deinen ersten Einkauf mit Code: NEU18.
Gutscheinbedingungen: 10€ Rabatt ab 20€ Mindestbestellwert, nur einmal pro Person & Haushalt einlösbar. Keine Barauszahlung, nur gültig auf gebraucht.de und in der App. Bis zum 31. Oktober 2018.
Kameras & Foto
Filters Filter
Zustand
    Preis
      Marke
      Megapixel
        Farbe
          Anbieter
            Umkreis
            Postleitzahl
            locate locate
              Versand & Abholung
                Save search Speichern Suche speichern
                Sortieren nach: Für dich

                Gebrauchte Kameras kaufen und verkaufen

                 

                Inhaltsverzeichnis

                1. Tipps für Käufer
                  1. Was beachten beim Kauf einer secondhand Kamera
                  2. Digitalkamera: wie viel Megapixel?
                  3. Zubehör für gebrauchte Kameras
                  4. Gekauften Fotoapparat versichern?
                  5. Die gebrauchte Kamera von der Steuer absetzen
                2. Tipps für Verkäufer
                  1. Gründe fürs Verkaufen deiner Kamera
                  2. Preisfindung: Wert von Secondhand-Fotoapparaten
                  3. So geht's: Dein Gerät bei uns verkaufen

                 

                Für deinen Durchblick: Worauf ist beim Kauf einer gebrauchten Kamera zu achten?

                Eine Kamera gebraucht zu kaufen ist in mancher Hinsicht sinnvoller, als sie neu anzuschaffen – du sparst Geld und ergatterst mit etwas Glück ein Modell, das deine Wünsche erfüllt und manchmal nahezu aktuell ist. Zudem bleibt dir vielleicht noch Geld für Zubehör & andere Erweiterungen für die gebrauchte Kamera. Lass dir etwas Zeit beim Stöbern und nimm die Angebote genau unter die Lupe. So kannst du wahre Schnäppchen ergattern.
                Hier einige Tipps, um die richtige Wahl zu treffen:

                • Welches Modell? Überlege dir in Ruhe, welche Art der Fotoausrüstung es sein soll. Hier die wichtigsten Kameratypen: Digitalkameras, Spiegelreflexkameras, DSLR (= Spiegelreflexkameras mit digitalem Aufnahme-Sensor), Systemkameras, Analoge- & Sofortbildkameras. Oder für Videofans: Camcorder, Action Cams & Outdoor-Kameras. Vielen geht es bei Elektronik um die Marke. Zu den beliebten Kameramarken gehören: Nikon, Canon, Sony, Leica oder GoPro.
                • Informiere dich vorab: Sinnvoll ist es, sich im Internet, in anderen Medien oder bei Hobbyfotografen in deinem Umfeld über Merkmale und Preise diverser Fotoapparate zu informieren. Mach dich schlau, wie bestimmte Secondhandangebote im Vergleich untereinander und zu neuen Elektronik-Geräten im Bereich Kameras & Fotografie wegkommen.
                • Kamerabody: meint das Gehäuse, ohne Objektiv und andere Anbauten. Die Bodies verlieren schnell an Wert, sodass du bei uns aktuelle Bodies entdecken kannst, die deutlich unter dem Neupreis liegen.
                • Objektive: schwanken nicht so stark im Preis, auch nicht die älteren, da ihr Wert oft beständig bleibt oder vereinzelt sogar steigt. Doch auch hinsichtlich der Objektive ist es sinnvoll, Kameras gebraucht oder einzelne Objektive secondhand auf unserem Portal zu erwerben, denn billiger als beim Neukauf sind diese Artikel bei uns auf jeden Fall.
                • Anzahl der Auslösungen und Alter: Ein Knackpunkt, der bei einer gebrauchten Kamera interessiert, ist die Anzahl der Auslösungen – sie sollte nicht zu hoch sein. Dieser Aspekt ist ähnlich wie der Kilometerstand bei Autos. Er sagt dir, wie stark die Kamera genutzt wurde.
                • Manche Experten meinen, dass der Käufer das Thema Auslösungen nicht zu eng sehen sollte. Denn meist kannst du, zumal als nicht ständig knipsender Hobby-Fotofan, auch einen Apparat mit vielen „Klicks auf dem Buckel“ noch jahrelang nutzen.
                  Checke auch immer das Alter einer Kamera, die dir auf einer Online-Anzeige bei uns gefällt.
                • Vom Hobby- oder Profifotograf kaufen? Im Zusammenhang mit den Auslösungen eines Fotoapparats kommt die Frage auf, wer diese Elektronik bisher genutzt hat – ein Freizeit- oder Profifotograf. Bei den Profis liegt nahe, dass sie das angebotene Gerät viel benutzt haben. Einsteigermodelle kommen auf circa 50.000, Profikameras auf 150.000 bis 400.000 Auslösungen.
                • Profis verkaufen eher höherwertige Geräte; das bedeutet: Von einem solchen Verkäufer ergatterst du möglicherweise eine Top-Marke, beispielsweise eine Leica oder eine ehemals teure Canon, ohne arm zu werden. Wobei natürlich Hobbyfotografen ebenso tolle Kameras gebraucht abgeben.
                • Garantie und Originalverpackung: Ideal ist natürlich, wenn du eine neuere Kamera „abstaubst“, die noch Herstellergarantie mitbringt. Wenn es dir wichtig ist, versuche eine Originalrechnung oder eine Kopie davon vom Verkäufer zu bekommen.
                  Eine Originalverpackung brauchst du, wenn du den Apparat fachgerecht lagern oder eventuell weiterverkaufen möchtest.
                • Gebrauchsspuren: Zuweilen finden sich Gebrauchsspuren an einer Secondhandkamera – hier kommt es auf dich an, inwiefern dir ein kleiner Kratzer oder andere Schönheitsfehler etwas ausmachen.
                • Mechanische Mängel: Ein No-Go für viele Käufer sind mechanische Mängel, denn die Reparatur einer gebrauchten Kamera kann ins Geld gehen.

                 

                Kamera gebraucht kaufen: Wie viele Megapixel braucht der digitale Fotoapparat?

                Ein Knackpunkt beim Kauf einer gebrauchten Kamera sind die Megapixel von Digitalkamerasinformiere dich hier:

                • Definition: Ein Megapixel sind eine Million Bildpunkte (Pixel); der Begriff bezeichnet die Einheit für die Sensor- und Bildauflösung in der Digitalfotografie. Die Auflösung eines Fotos richtet sich nach der Zahl der Bildpunkte.
                • Details nicht garantiert: Üblich ist, dass mit der Auflösung auch die Detailtiefe der Fotos besser wird. Allerdings sind hier weitere Parameter zu bedenken, z. B. Rauschunterdrückung, Helligkeitseinstellung und Fokus. Viele Megapixel garantieren einfach so noch keine detaillierten Fotos.
                • Ausdruck: Willst du Fotos ausdrucken, brauchst du eine größere Pixelzahl. Damit ist es auch möglich, Aufnahmen zuzuschneiden oder Ausschnitte ohne starke Qualitätseinbußen zu vergrößern.
                • Megapixel-Anzahl: Hobbyfotografen sind bei einer gebrauchten Kamera mit 7 Megapixeln laut Experten auf der sicheren Seite. So kannst du deine Bilder auf jeden Fall ausdrucken. Für Detailversessene und Zoomfreunde sind digitale Fotoapparate ab 12 Megapixeln besser.

                 

                Gebrauchte Kamera plus Zubehör: Darf es etwas mehr sein?

                Achte beim Stöbern auf unserem Online-Markt auch auf das Drumherum der Fotoausrüstung. Dazu gehören: Objektive, Gurte, Taschen, SD-Cards, Akkus und vieles mehr. Denk dran: Pakete mit mehreren Teilen einer Fotoausrüstung sind oft günstig. Auch beim Zubehör zur gebrauchten Kamera macht es Spaß, aus zweiter Hand Schönes zu entdecken und zuzugreifen – und damit Geld zu sparen!

                 

                So versicherst du deine gebrauchte Kamera:

                Lies unsere Tipps rund um eine mögliche Versicherung für deinen Secondhand-Fotoapparat:

                • Hausratversicherung: Hast du eine solche Police bereits? Falls ja, prüfe, ob Kameras dort mitversichert sind – frage beim Versicherer nach, falls du die Information nicht in den Unterlagen findest. Eventuell sparst du Geld, denn ein überflüssiger zweiter Vertrag sollte nicht sein.
                • Reisegepäckversicherung: Falls du so etwas schon hast oder abschließen möchtest: Dieser Schutz für die Urlaubszeit kann die Fotoausrüstung umfassen – einfach mal informieren.
                • Warenwert: Falls du keinen Schutz durch eine der genannten Versicherungen hast und einen Vertrag abschließen möchtest, bedenke den Warenwert: Kaum sinnvoll ist, einen gebrauchten Fotoapparat zu versichern, der 200 Euro gekostet hat. Bei einer hochwertigen Spiegelreflexkamera oder einer Marke wie Leica oder bei einer teuren Canon oder Sony, für die du 1.000-1.500 Euro oder mehr secondhand ausgegeben hast, wird eine Versicherung interessant.
                • Versicherungskosten: Es ist möglich, Fotoapparate günstig zu versichern – das fängt bei 10 Euro Jahresbeitrag an; informiere dich dazu z. B. auf Versicherungs-Vergleichsportalen.
                • Welche Fälle versichert? Fasst du eine Versicherung ins Auge, lies genau nach, ob der abzuschließende Vertrag für dich potenziell relevante Schadensfälle abdeckt.

                 

                Fotoausrüstung und Fiskus – Kamera gebraucht kaufen und von der Steuer absetzen?

                Falls du eine Fotokamera secondhand kaufst und von der Steuer absetzen möchtet, benötigst du einen Rechnungsbeleg vom Verkäufer, um den Erwerb nachzuweisen. Beachte außerdem folgende Punkte:

                • Berufliche Nutzung: Bekanntlich ist das Finanzamt kritisch und wird deine Verwendung einer gebrauchten Kamera, die du absetzen möchtest, unter die Lupe nehmen. Das Absetzen setzt immer den professionellen Einsatz voraus. Folgende Berufe oder Menschen in der Ausbildung dürfen eine Kamera oder Ähnliches von der Steuer absetzen:
                  • Journalisten und Redakteure
                  • Fotografen
                  • Grafiker
                  • Studenten
                  • Gutachter
                  • Mediziner
                • Preislimit unter Abschreibung: Kostet die gebrauchte Kamera nicht mehr als 487,90 Euro (inkl. 19 % MwSt.) oder 438,70 Euro (inkl. 7 % MwSt.) bzw. 410 Euro beim Kauf vom Privatanbieter ohne Mehrwertsteuer, sind deine Ausgaben im Jahr des Kaufs in voller Höhe abziehbar.
                • Abschreibung: Liegt der Kaufpreis höher als oben genannt, musst du diesen abschreiben, wobei bei einem gebrauchten Arbeitsmittel, wie einem Fotoapparat oder einer Videokamera, nicht die gleiche Abschreibungs- bzw. Nutzungsdauer gilt wie bei einem neuen Objekt, sondern nur die entsprechende Restnutzungsdauer.

                Hole dir in puncto Steuer bei Interesse weitere Informationen im Internet, in Fachmedien oder noch besser bei einem Steuerfachmann.

                 

                Weshalb es sich lohnt, eine Kamera gebraucht zu verkaufen:

                Egal, ob eine gebrauchte Canon, Nikon, Sony oder GoPro: Deine Kamera gebraucht zu verkaufen, bringt dir oft gutes Geld ein. Hier einige Gründe, deinen Fotoapparat über den Online-Ladentisch zu schieben:

                • Gönn dir etwas Neues: Vor allem Digitalkameras & Systemkameras sind schnelllebig; ständig kommen interessante Neuerungen auf den Markt. Wenn du ein Fotografie Fan bist, möchtest du sicher mit der Zeit gehen und mal wieder ein aktuelles Gerät besitzen. Mit dem Verkauf deiner gebrauchten Kamera hast du im Handumdrehen das Geld dafür.
                • Kreislauf: Nimm teil an einem sinnvollen Kreislauf in puncto Elektronik, nach dem Motto „weiterverkaufen, nicht entsorgen“! Verschrottet wird leider ohnehin genug. Natürlich muss das Secondhandgerät funktionstüchtig sein.
                • Online zu verkaufen erspart dir zeitraubendes und anstrengendes Herumstehen auf einem Trödelmarkt oder Laufereien. Übrigens machen die allermeisten Verkäufer gute Erfahrungen damit, Kameras und andere Elektronik online loszuwerden – wie du in Foren lesen kannst.
                • Entrümpeln: Vielleicht liegt noch ein wahrer Schatz irgendwo bei dir im Schrank. Entrümpel mal wieder und schaffe Platz für neue Sachen! Falls du eine ältere, noch gut brauchbare Kamera besitzt – mach sie zu Geld!

                 

                Gebrauchte Kamera verkaufen: Was ist sie noch wert?

                So lautet sicher auch für dich die Frage aller Fragen, wenn du beschließt, deine Kamera gebraucht bei uns anzubieten. Lies wichtige Fakten rund um den Wert und Preis von Secondhand-Fotoapparaten:

                 

                • Objektive vs. Bodys: Zuerst die gute Nachricht für Verkäufer: Bei Objektiven hält sich der Werteverfall in Grenzen, für einige kannst du sogar mit der Zeit mehr verlangen, da sie begehrt sind. Die weniger tolle Nachricht für Verkäufer: Der Wert von Kamerabodies, also den Gehäusen, fällt, sobald diese Elektronik auf den Markt kommt. Insgesamt kannst du mit deinem Fotoapparat ein gutes Geschäft
                • Preisfindung: Für Digitalkameras, Systemkameras und Spiegelreflexkameras aus zweiter Hand sind laut Experteninfo noch um die 60 Prozent des Neupreises herauszuholen. Natürlich wird vorausgesetzt, dass dein Fotoapparat im guten Zustand ist und alles daran funktioniert. Um den Preis zu berechnen, gibt es Online-Übersichten mit Preisen für gebrauchte Kameras. Außerdem findest du Webseiten, auf denen du den Wert des Geräts kalkulieren oder dich zum Thema Verkauf austauschen kannst. Oder frage jemanden, der Ahnung von Fotografie hat.
                • Spiegelreflexkameras: Sie werden konstruiert, um lange zu halten, daher lohnt sich der Verkauf eines funktionsfähigen Geräts immer. Ihr Werteverlust ist laut Experten gering, sodass du dir erhoffen darfst, einen ordentlichen Betrag für deine gebrauchte Spiegelreflexkamera einzunehmen.
                • Analoge- & Sofortbildkameras: Alle Trends kommen einmal zurück, so scheint es. Auch analoge Kameras drehen derzeit nochmals eine Runde und gewinnen teilweise an Wert. Falls du einen solchen Fotoapparat an den Käufer bringen möchtest, nur zu! Möglicherweise ist es ein, bei Sammlern, beliebter „Schatz“, an dem du verdienst. Wichtig, gerade bei in die Jahre gekommenen analogen Kameras: Das Gerät muss im gepflegten, einwandfreien Zustand sein. Eine beliebte Marke bei älteren Fotoapparaten ist z. B. Leica.

                 

                So verkaufst du deine gebrauchte Kamera bei uns:

                Bei uns verkaufst du deine funktionstüchtigen und versandfähigen Fotoapparate und Co. ganz „easy“ und meist in kurzer Zeit. Erstelle deine Anzeige online auf unserem Portal, wann immer du möchtest. Es fallen keine Extragebühren für Top-Platzierungen an. Wirst du dir mit einem Käufer über ein Angebot einig, übernimmst du den Versand, der über uns versichert ist und für den du von uns ein Versandetikett erhältst. Außerdem genießt du immer sichere Zahlung, Online-Tracking und Betrugsschutz. Viel Erfolg beim Verkauf deiner gebrauchten Kamera!

                 

                 

                close
                Newsletter