gebraucht.de Kaufe und verkaufe Anzeigen
Dell
Filter
Zustand
Preis
Marke
Größe
Anbieter
Show more Mehr Filter
Speichern Suche speichern
Sortieren nach: Für dich

Keine Ergebnisse gefunden.

Bitte überprüfe die Schreibweise oder versuche einen anderen Suchbegriff.

Dell gebraucht kaufen und verkaufen

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Tipps für Käufer
    1. Was hinter der Marke steckt
    2. Wer Dell kauft
    3. Beispiele für gebrauchte Dell Produkte/Produktreihen
  2. Tipps für Verkäufer
    1. Was der Verkauf von gebrauchten Dell Produkten einbringt

 

Dell gebraucht kaufen: Wofür steht die Marke?

In Round Rock, Texas/USA, befindet sich der Hauptsitz des Computer-Unternehmens Dell Technologies Inc., gegründet 1984 von Michael Dell, der bis heute Präsident und CEO ist. Die Firma konkurriert mit Größen wie HP, Lenovo, Apple und Acer. Unter Dell gebraucht findet der Käufer vor allem Personal Computer (PCs), darunter All-in-Ones und Desktops, Notebooks (Laptops), darunter auch 2-in-1s, sowie Computerkomponenten und -zubehör (z. B. Monitore, Mäuse und Tastaturen, Netzwerk-Switches, Beamer und Beamerzubehör, Lautsprecher). Zudem stehen gebrauchte Dell-Produkte zum Verkauf wie Server, Datenspeichergeräte, Software, HDTVs, Kameras, Drucker oder MP3-Player.
Dell nutzt bei seinen verkauften Produkten vor allem Komponenten anderer Hersteller, eine Ausnahme sind die Layouts der Hauptplatinen. Die Firma liefert PCs mit den Betriebssystemen Windows oder Linux (Ubuntu) aus. Server werden mit Microsoft Windows Server, VMware oder Linux (Red Hat oder Suse Linux), für den Käufer auf Wunsch vorinstalliert.
Vom Ursprung her ist Dell ein Hardwareanbieter, doch das änderte sich mit der Übernahme von Perot Systems im Jahr 2009, als die Texaner in den Bereich IT-Services einstiegen. Außerdem übernahm Dell u. a. den Softwarehersteller Quest (2012) und den Speicherspezialisten EMC (2016), um sein Portfolio auszubauen.
Insbesondere im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce hat das Unternehmen Innovationen in den Verkauf gebracht, vor allem im Hinblick auf das Direktverkaufsmodell und den Ansatz „Build-to-Order" oder „Configure-to-order" bei der PC-Produktion.

 

  • Selbstverständnis: Dell versteht sich als geradlinig und einfach und will für den Käufer eine transparente Marke darstellen.
  • Design: Das Design richtet sich bei diesem Anbieter nach der Funktion, wobei es durchgängig hochwertig, modern, robust und edel Dell mag es auch futuristisch, z. B. mit seinem kantigen Triad-Design bei Desktop PCs im Gaming-Bereich.

 

Kauf von Dell gebraucht: Wer entscheidet sich für diese Marke?

Dell richtet sich im Verkauf zum einen an Geschäftskunden – Firmen und Konzerne – sowie an den öffentlichen Sektor (Regierung, Verwaltung, Bildung) und zum anderen an Privatkunden. Ein Käufer, der diese Marke kauft, sieht die hohe technische Leistung bzw. den Anwendernutzen im Vordergrund und ist weniger ein Liebhaber von tonangebendem, schicken Design (wie z. B. bei Apple). Bei den Preisen reichen Dell-Produkte von erschwinglich bis teuer.

Das Unternehmen teilt seine Klientel dem es die Produkte verkauft in Relationship-, Transaction- und Public/International-Kunden ein. Diese Struktur erlaubt der Firma, auf Nachfrageänderungen bei verschiedenen Käufern einzugehen, um neue Kundensegmente aufzustellen. Zudem setzen die Texaner mit IT-Services klar auf Käuferbindung, um im Wettbewerb zu bestehen. Zu den namhaften großen Unternehmen, von denen Dell gebrauch macht, gehören u. a. Boeing, Exxon, Ford, Goldman Sachs, MCI, Microsoft, Mobil, Oracle, Procter & Gamble, Sears, Shell Oil, Toyota und Wal-Mart.

 

Dell gebraucht kaufen: Was bietet die Firma hauptsächlich an?

Ohne Zweifel zeichnet sich Dell dadurch aus: Es sind Produkte eines führenden PC-Spezialisten mit jahrzehntelanger Erfahrung. Dell verkauft hoch solide und leistungsfähige Computer und PC-Komponenten in vielfältiger Ausführung, die seine treuen Privatkäufer sowie Businessabnehmer zu schätzen wissen. Daher kannst du verschiedenste PC- oder Laptop-Modelle, z. B. auch eigens fürs Gaming, Monitore, Lautsprecher und anderes Computer-Zubehör potenziell unter Dell gebraucht kaufen.

2-in-1-Notebooks 5000 Series

Unter Dell gebraucht findet ein Käufer z.B. potenziell die 5000 Series. Bei diesen Notebooks/Laptops verbindet Dell seiner Produktwerbung zufolge, die Leistung von Notebooks mit der Vielseitigkeit von Tablets. Diese 2-in-1-Geräte sollen sehr flexibel und leicht tragbar sein.

  • Inspiron 14 5000
  • Prozessor: Intel Core i3-8145U der 8. Generation
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Arbeitsspeicher: 4 GB x 1 DDR4-2666MHz
  • Monitor: 14 Zoll, Full-HD-IPS-Display
  • Gewicht: 1,67 kg
  • Active Pen: optional, zum Notizen machen oder zeichnen im Tablet-Modus
  • Laut Anbieter ein 2-in-1-Laptop mit der Funktion Dell Cinema im schlanken, modernen Design und äußerst vielseitig

 

  • Inspiron 13 5000
  • Prozessor: Intel Core i3 8130U
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Arbeitsspeicher: 4 GB DDR4-Speicher 1 x 4 GB, 2.400 MHz
  • Monitor: 13,3 Zoll, Full HD-Display
  • Gewicht: 1,39 kg
  • Laut Anbieter ein 2-in-1-Laptop mit idealer Bildqualität in einem kompakten Design mit CinemaSound und CinemaStream

 

All-in-One-PC Dell Inspiron 27 7000

Einen gebrauchten Dell All-in-One-PC Inspiron 27 7000 mit 27-Zoll-Bilddiagonale kannst du potenziell entweder mit einem IPS-Display in Full-HD- oder in 4K-Auflösung kaufen. Zu den Besonderheiten gehören Dell Cinema und InfinityEdge-Bildschirm.

Weitere Merkmale:

  • Arbeitsspeicher: 8 GB, 1 x 8 GB, DDR4, 2.666 MHz oder 16 GB, 2 x 8 GB, DDR4, 2.666 MHz
  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: Intel Core i5-8400T Prozessor der 8. Generation (9 MB Cache, bis zu 3,3 GHz) oder Intel Core i7-8700T Prozessor der 8. Generation (12 MB Cache, bis zu 4,6 GHz)

 

Alienware Gaming Computer

Dell hat Gaming-Systeme für den Verkauf entwickelt, um den gehobenen Anforderungen dieser Zielgruppen, vom Hardcore- bis zum gelegentlichen Gamer, gerecht zu werden. Hier wartet der PC-Spezialist mit flotten Prozessoren, leistungsstarken Grafikkarten und modernsten Monitoren auf. Für Zocker genau das Richtige unter den Dell Gebrauchtmodellen.

  • AREA-51

Diese Innovation bezeichnet Dell als „unaufhaltsamen“ Gaming-Desktop mit einer superstarken CPU, die nach dem Kauf noch aufrüstbar ist; zwei Grafikkarten werden unterstützt. Das Gehäuse zeigt sich im sogenannten Triad-Design, außerdem weist der PC Flüssigkeitskühlung auf.

Weitere Merkmale:

  • Prozessor: Optionen von Intel Core i7 bis zu Intel Core i9 Extreme Prozessor (18 Kerne), sodass Aufzeichnung, Gaming und Streaming auch gleichzeitig machbar sind, in 4K-Auflösung
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Arbeitsspeicher: Hier sind bis zu 64 GB Arbeitsspeicher im Quad-Channel-Modus möglich. Daher kann der Nutzer Spiele entwickeln, die laut Anbieter weit über das Normale hinausgehen, inklusive 3-D-Rendering oder Bild-, Video- und Musikbearbeitung.
  • Speichersteckpläze: 4 × 288-Pin DDR4-UDIMM-Steckplatz
  • Optisches Laufwerk: externes, flaches optisches Dell USB-DVD+/-RW-Laufwerk
  • Grafik: B. NVIDIA GeForce GTX 1080 Grafikkarte mit Flüssigkeitskühlung, werkseitig übertaktete NVIDIA GeForce RTX Grafikkarten und Konfigurationen möglich bis zu drei AMD Radeon RX Grafikkarten. Das alles ermöglicht dem Käufer eine gehobene Leistung, geräuscharmen Betrieb und 16K-High-Fidelity-Gaming.

 

  • Gaming-Notebook Alienware M15

Das günstigste Modell dieser Reihe bietet dem Käufer unter Dell gebraucht:

  • Prozessor: Intel Core i5-8300H Prozessor der 8. Generation
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Arbeitsspeicher: 8 GB, 1 x 8 GB, DDR4, 2.666 MHz
  • Monitor: 15,6 Zoll, FHD (1.920 x 1.080)
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1050Ti mit 4 GB GDDR5
  • AlienFX Beleuchtungszonen: 6 individuell programmierbare Beleuchtungszonen mit bis zu 16,8 Millionen verschiedenen Farben (Standard)
  • Kamera: Alienware FHD-Kamera
  • Farboptionen: Epic Silver, Nebula Red
  • Tastatur: Alienware AlienFX Tastatur der M Serie mit alphanumerischen Tasten
  • Gewicht: 2,16 kg

 

XPS-Serie: All-in-Ones, Desktops, Notebooks (Laptops)

Die XPS-Reihe vereint hohe Verarbeitungsqualität, Topmaterialien und starke Leitung unter der Haube. Der Anbieter will mit diesen Produkten das passende System für jeden Bedarf abdecken – du kannst potenziell unter Dell gebraucht einen sogenannten ultraschlanken XPS All-in-One oder einen hochleistungsfähigen XPS Desktop-PC kaufen.

  • XPS Tower Desktop

Dell preist diesen Desktop-PC damit an, dass er mit dem Nutzer wächst. Hier verbinden sich funktionales Design mit viel Power und einem einfach zu öffnenden Gehäuse, um den PC nach dem Kauf noch auszubauen. So erlaubt der Tower den Einbau von Grafikkarten mit bis zu 225 W in voller Größe und von bis zu vier Speichergeräten. Ferner ist dieses Verkaufsmodell erweiterbar mit drei 3,5-Zoll-Festplatteneinschüben oder 2,5-Zoll-NB-Festplatten sowie einem internen optischen Laufwerk. Sogar auf Hochleistung arbeitet der Tower leise.

Weitere Merkmale:

  • Prozessor: Intel Core i5-8400 der 8. Generation
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4-Speicher 1 x 8 GB, 2.666 MHz
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1050Ti mit 4 GB GDDR5-Grafikspeicher
  • Dell Cinema
  • XPS 27 All-in-One PC
  • Prozessor: Intel Core i5-7400 Prozessor der siebten Generation (6 MB Cache, bis zu 3 GHz)
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Monitor: UltraSharp 27 Zoll-InfinityEdge-Display mit 4K-Ultra-HD-Auflösung (3.840 x 2.160) und Touchscreen
  • Arbeitsspeicher: 8 GB, 2.133 MHz, DDR4, bis zu 64 GB (zusätzlicher Speicher separat erhältlich)
  • Grafikkarte: Intel HD-Grafik
  • Dell Cinema
  • Besonderes Soundsystem: Den XPS 27 nennt Dell den ersten PC weltweit mit zwei unabhängigen, nach unten abstrahlenden Breitbandlautsprechern, die zusammen mit den nach vorne abstrahlenden Lautsprechern einen Megasound liefern sollen.
  • XPS 13 Notebook

Dell bezeichnet dieses Gerät als das weltweit kleinste 13,3-Zoll-Notebook mit einem beinah randlosen InfinityEdge-Display.

Weitere Merkmale:

  • Prozessor: Intel Core i5-8250U Prozessor der 8. Generation (6 MB Cache, bis zu 3,4 GHz)
  • Betriebssystem: Windows 10 Home
  • Arbeitsspeicher: 8 GB LPDDR3 mit 1.866 MHz
  • Grafikkarte: Intel UHD Grafikkarte
  • Monitor: InfinityEdge-Display, 13,3 Zoll, FHD (1.920 x 1.080)
  • Gewicht: 1,21 kg
  • Dell Cinema
  • Besonderheit: Dieses Verkaufsmodell ist Gewinner des „2018 Innovation Awards" in der Kategorie „Computer-Hardware und -Komponenten“, zudem CES-Auszeichnung „Best of Innovation" in der Kategorie „Ökologisches Design und nachhaltige Technologie" für die Verpackung aus recyceltem Meereskunststoff

Monitore

  • Dell 23 Monitor S2319H

TÜV-zertifizierter 23-Zoll-Monitor, potenziell als gebrauchtes Dell-Produkt zu kaufen. Das Besondere ist hier der flimmerfreie Bildschirm inklusive der Funktion ComfortView, die schädliche Blaulichtemissionen herausfiltert – das schont die Augen, auch wenn man länger hinschaut.

Weitere Merkmale:

  • Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080)
  • Zwei integrierte 3-W-Lautsprecher
  • umweltfreundlicher Monitor, erfüllt mehrere Umweltstandards, z. B. ENERGY STAR, TCO Certified Displays
  • Dell 24 Monitor SE2416H

Unter Dell gebraucht wird auch potenziell dieser 23,8-Zoll-Monitor im eleganten Design verkauft; er eignet sich für Käufer, die alltägliche Aufgaben am PC erledigen.

Weitere Merkmale:

  • extrem weiter Betrachtungswinkel von 178 Grad bei Full-HD-Display mit Auflösung 1.920 x 1.080
  • Minimale Reflexionseffekte, schlanker, besonders klarer Bildschirm.
  • umweltfreundlicher Monitor, erfüllt mehrere Umweltstandards, z. B. ENERGY STAR, TCO Certified Displays

 

Lautsprecher

  • Dell AE215 2.0 Lautsprechersystem für PC

Dieses verkaufte System liefert hohe Klangqualität und hat überall Platz. Hier zeigt die preisgekrönte Waves Maxx Audio Software dem Käufer, was sie kann.

Weitere Merkmale:

  • kompaktes, modernes Design
  • 2 x Lautsprecher 5 Watt - 80 - 20000 Hz

 

Dell gebraucht verkaufen: Was kannst du einnehmen?

Für ein voll funktionsfähiges und ansehnliches gebrauchtes Dell-Produkt kannst du beim Verkauf bei uns vom Käufer noch einen ordentlichen Betrag bekommen. Mit einem Dell PC z. B. verkaufst du ein Produkt einer soliden und bewährten US-Marke, die ihre Fans und Stammkäufer hat. So wie auch bei anderer Secondhandware ist beim Verkaufen von gebrauchten Dell PCs, Laptops, Monitoren etc. folgendes einzubeziehen: wie alt das jeweilige Modell ist, welche Funktionen es bietet, wie stark der Anwender es benutzt hat, wie es um seinen Wert am Markt bestellt ist, und ob das Gerät stark gebraucht aussieht, vollständig ist oder Macken hat. Wichtig ist, dass du ins Auge fallende Gebrauchsspuren oder Schäden in deiner Online-Anzeige dem Käufer nennst – nur so verkaufst du auf vertrauensvoller Basis.

Aktuell bringen Produkte unter Dell gebraucht z. B. diese Preise ein (Preisangaben ohne Gewähr):

  • Generalüberholter gebrauchter Dell Latitude D Series Laptop, Dual Core Prozessor, Arbeitsspeicher 4 GB: rund 97 Euro
  • Generalüberholter gebrauchter Dell Latitude E5410 14.1 Zoll Laptop, Prozessor Intel i5, Arbeitsspeicher 4 GB: rund 167 Euro
  • Generalüberholter gebrauchter Dell Studio XPS 8100 Midi Tower, Intel Core i7 1. Generation, Arbeitsspeicher 8 GB: rund 250 Euro
  • Gebrauchter Dell Latitude E6530 15,6 Zoll Laptop, Prozessor Intel Core i7 3. Generation, Arbeitsspeicher 16 GB, Gebrauchsspuren: 389 Euro
  • Gebrauchter Dell XPS One 2720 All-In-One Desktop PC Touch, Prozessor Intel Core i7 Extreme 4. Generation, Arbeitsspeicher 16 GB, wenig benutzt: 460 Euro
  • Generalüberholter gebrauchter Dell Inspiron 24 5000 Desktop PC, Prozessor AMD A10 9700E, Arbeitsspeicher 8 GB, neuwertig: rund 560 Euro
  • Generalüberholter gebrauchter Dell XPS 8930 Desktop Intel Core i7-8700, Arbeitsspeicher 8 GB, Speicherausbau maximal 64 GB, mit Zubehör: 671 Euro